Header - Left
Header - Right
WETTBEWERBE
Champions League
  Qualifikation
  Hauptrunde
  KO-Runde
Europa League
  Qualifikation
  Play Off's
  Hauptrunde
  Finalrunde
ORGANISATION
Termine
Regeln
FAQs
Ligabetrieb
STATISTIK
5-Jahreswertung
Hall of Fame
Archiv


PORTAL ANMELDUNG FORUM KONTAKT ADMIN
Sie befinden sich hier: EC -  Startseite EC
Willkommen im EuropapokalAktuelles
Die Saison 2022-1 ist online !

wir starten kommenden Dienstag in die Europapokalsaison !!!

Gruß El_Sansi, SVKoweger & Topse
ZAT Termine
  ZAT #14 (8 Uhr)    19.04.2022 
  Europa League     Finale  
  CL-Qualifikation     -  
  Champions League     Finale  
Infos aus den CupsDie internationale Presse
30.11.2021 - Finalrunde

Liebe Torrauschgemeinde, nur eine Woche ist vergangen und trotzdem ist viel passiert. Die Gruppenphase in der Champions League und in der Europa League ist abgeschlossen. Somit sind nur noch 50 Teams im Wettbewerb. Die Champions League macht nun ein paar Tage Pause und geht dann am 7.12. mit dem Achtelfinale weiter. In der Europa League gibt es noch eine Finalrunde, welche am 3.12., also Freitag weitergeht. In der Ko-Runde ist ja bekanntlich alles möglich, sodass eine Prognose unmöglich erscheint. Deswegen schauen wir nun auf die 5-Jahreswertung und die dortigen Entwicklungen. DĂ€nemark und Schottland sind die klaren Verlierer der bisherigen EC Saison, da alle 6 Teilnehmer die Segel streichen lassen mussten. Gerade fĂŒr die Schotten ist dies nach einer recht guten Saison 21/2 eine richtige Katastrophe. Nun folgen die LĂ€nder, die noch mit einem Team vertreten sind, dies sind 4. Die TĂŒrkei gehört dazu und wird so letzter bleiben. Auch fĂŒr Irland wird es so nicht weiter nach oben gehen. Italien und Polen könnten sogar aufgrund der aktuellen Situation einige PlĂ€tze verlieren, da die Konkurrenz nun deutlicher punkten kann. Österreich hat noch 2 Teams am Start und wird so die Aufholjagd nicht fortfĂŒhren können, dies gilt auch fĂŒr Deutschland. Belgien und Russland, ebenfalls mit 2 Teams im Rennen und auf Platz 3 und 4 zu finden, mĂŒssen nun auch Richtung Konkurrenz schauen, ansonsten wackeln deren PlĂ€tze gewaltig. Der Balkan und Spanien sind noch mit 3 Teams im Rennen, gerade fĂŒr den Balkan ist das eine ordentliche Leistung und der AufwĂ€rtstrend der letzten Jahre hĂ€lt an. Spanien kann so die PlĂ€tze 4 und 3 angreifen. 6 LĂ€nder haben noch 4 Teams im EC und können so ordentlich Punkte sammeln. Die Schweiz punktet sich so aus dem Tabellenkeller der 5-Jahreswertung, gleiches gilt fĂŒr Portugal. Griechenland hat die großen Chancen einige PlĂ€tze gutzumachen und könnte einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Norwegen setzt so den Polen zu und die Niederlande greift Richtung Platz 4. Frankreich schafft es den Vorsprung auf Platz 3 deutlich auszubauen, doch nach oben passiert trotzdem nichts, denn, ja denn die EnglĂ€nder zeigen mal wieder ihre ganze StĂ€rke. 6 Teams sind noch im EC vertreten, so viele, wie die meisten LĂ€nder ĂŒberhaupt Teilnehmer stellen. Zwar wurden 3 Teilnehmer eingebĂŒĂŸt, aber bei der Menge an Teilnehmern (9) fĂ€llt das nicht ins Gewicht. Mal wieder sammeln die EnglĂ€nder 2-stellige Punktzahlen im EC und bauen einfach kein schwaches Jahr ein. Im Gegenteil, die Ausnahmezahl von 15 wird wieder angepeilt. Mal sehen was die Ko-Spiele bringen. Wir wĂŒnschen allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg.

23.11.2021 - Hallo Torrauschgemeinde

PĂŒnktlich mit Beginn der Hauptrunde gibt es auch mal wieder was zu lesen. Es ist nur eine kleine Zusammenfassung der aktuellen Ereignisse, da auf jedes Spiel einzugehen einfach nicht möglich ist. Trotzdem möchte ich mal betrachten, wer im Moment schon ganz gut gepunktet hat und wer vielleicht schon hinsichtlich der 5-Jahreswertung ins straucheln kommt. Einer der grĂ¶ĂŸten Verlierer dieser ersten Runden ist ganz klar Polen. Sie haben bisher schon 5 Teilnehmer verloren und werden so hinsichtlich der 5-Jahreswertung weiter an Boden einbĂŒĂŸen. Sehr schade, was aus dem einst stĂ€rksten Land der Torrausch-Welt geworden ist. Ebenfalls schon mĂ€chtig eingebĂŒĂŸt haben Deutschland und Schottland, sie sind nur noch mit 2 Vertretern im EC dabei. 3 ihrer Teilnehmer mussten die DĂ€nen und die TĂŒrken abgeben und haben sich sozusagen halbiert. Erst zwei Teilnehmer verloren haben Spanien, Österreich, Irland, Griechenland, Norwegen, Italien oder die Niederlande. Hier sieht es also hinsichtlich der Punkteausbeute recht gut aus und es wird ein harter Kampf um jeden Platz. Erst einen Teilnehmer verloren haben die Schweiz und Portugal, hier sieht es also ziemlich gut aus. Auch Frankreich hat erst einen Teilnehmer verloren und setzt sich so den EnglĂ€ndern in den Nacken. Der TabellenfĂŒhrer hat bisher erst 2 Teilnehmer eingebĂŒĂŸt und muss sich erstmal keine großen Sorgen um die FĂŒhrung machen. Doch die Konkurrenz lauert und die Verteilung verspricht ein sehr spannendes EC-Jahr.

14.04.2021 - Achtelfinale

In gleich 2 Begegnungen musste ein Elfmeterschießen her, um einen Sieger ausfindig zu machen. KAA Gent als auch der AEK Athen waren am Ende die Sieger und qualifizierten sich fĂŒr die Runde der Letzten 16. Die restlichen Mannschaften kannten weniger Schwierigkeiten und setzten sich ohne VerlĂ€ngerung fĂŒr die kommende Runde durch.
Es ist besonders erfreulich zu sehen, dass der FK Krasnodar sich durch die guten internationalen Leistungen, die Dienste von Marco1985 sichern konnten. Die Mannschaft hat im Achtelfinale einen 3 TK Vorteil gegenĂŒber Ihrem Gegner Zaglebie Lubin. Neben dem FK Krasnodar verfĂŒgt auch der FC Porto ĂŒber einen grĂ¶ĂŸeren TK Vorteil gegenĂŒber seinem Gegner, dem Inter Mailand. Ob der Vorteil am Ende reicht, um sich fĂŒr das Viertelfinal zu qualifizieren wird sich am kommenden Dienstag zeigen. Ein Blick ĂŒber die verschiedenen Mannschaftsnamen verrĂ€t, dass nicht weniger als 3 portugiesische Mannschaften aktuell noch in der Europa League vertreten sind. Englische Mannschaften sucht man in der Europa League vergebens. Die EnglĂ€nder stellen insgesamt 4 der 16 Mannschaften in der Champions League.
Die EnglĂ€nder mĂŒssen am kommenden Dienstag ihr Können in der Champions League unter Beweis stellen. WĂ€hrend der Trainer von Fulham seine Mannschaft im leichten Nachteil gegen den luxemburgischen Vertreter von Differdange 03 sieht, schweigen die restlichen britischen Presseabteilungen aktuell noch. Der irische Vertreter in der Champions League, die Finn Harpes, fĂŒrchten eine Harakiri Angriff des Gegners aus Norwegen und Trainer Dirk schickt seine Mannschaft ohne große Erwartung ins Spiel. Bei PAS Giannina freut man sich hingegen ĂŒber den Einzug ins Achtelfinale.
In der 5- Jahreswertung ist die Punktejagd schon vor dem Achtelfinal fĂŒr einige Nationen beendet. Spanien ist hier das prominenteste Opfer. Die Mannschaften aus den beiden Alpenstaaten, Osterreich und der Schweiz, sind bereits ebenfalls ausgeschieden und haben außerdem ihre schlechteste internationale Saison der letzten 5 Spielzeiten hingelegt. Portugal und England sind aktuell noch mit den meisten Mannschaften vertreten,4 Vertretern. FĂŒr Portugal ist es jetzt schon die erfolgreichste internationale Spielzeit seit langem.

19.06.2019 - Portugal in Europa

Letzte Saison lief eigentlich nicht optimal fĂŒr die Portugiesen, doch es gab eine gewaltige Ausnahme. Brute Force mit dem FC Porto
hielt bis zum Schluss die Fahne fĂŒr Portugal in der Champions League hoch und konnte bis ins Finale einziehen. Dort reichte es leider nicht
zum Titel, doch vielleicht klappt es ja in diesem Jahr. 3 Teams steigen schon in dieser Ă€ußerst frĂŒhen Phase ein, nur gut das wir in
der Liga schon ein paar Spiele absolviert haben, wir sind also warm gespielt. Dies sollte sich auch heute zeigen.

Champions League:
Academica Coimbra musste im letzten Jahr eine Menge Lehrgeld zahlen. In diesem Jahr soll das besser werden. Zwar ist der Start in der Liga
mÀchtig in die Hose gegangen und man steht nach 5 ZAT sogar auf dem letzten Platz, doch in der CL lief es besser. In Schottland setzte man
gleich ein Ausrufezeichen und gewann mit 5:2 gegen Dundee FC. Zu Hause konnte man ein knappen 1:0 gegen Bukarest ĂŒber die Zeit retten, somit
perfekter Start mit 6 Punkten und Platz 1.

Europa League:
Gruppe 2:
Auch fĂŒr Braga lief es letzte Saison nicht sonderlich gut. Zwar war es knapp, doch am Ende stand das Ausscheiden leider recht frĂŒh in der
EL fest. Nun startet man in der 1. Qualirunde und hat doch einige Knaller vor der Brust. Der Start verlief Ă€ußerst unaufgeregt. 3:0 zu
Hause gegen Le Mans und 0:1 in Zagreb. Zabrze holte einen NMR in dieser Runde und auch Shelbourne steht im Moment noch hinter Braga. Platz 3
ist eine solide Ausgangsposition fĂŒr die nĂ€chsten Spiele.

Gruppe 5:
Donaldduck ist neu bei Moreirense und ich denke die EL Teilnahme war auch ein Argument um in Portugal anzufangen. Bisher macht er seinen
Job in Portugal mehr als ordentlich und auch in der El lief es gut. Gegen Bilbao gelang gleich ein 1:0 Heimsieg und bei den Dosen aus
Salzburg gab es lediglich eine 0-1 Niederlage. Somit 3 Punkte, 1-1 Tore und Platz 3. Auch diese Ausgangssituations sieht sehr ordentlich aus.

23.11.2021 - Jetzt geht es richtig los
Die 2.Runde der Qualifikation konnte Tottenham Hotspur souverĂ€n ĂŒberstehen und so geht es jetzt richtig los mit der Hauptrunde in der Champions League. In der Qualifikationsrunde Zwei gelang in den letzten beiden Partien noch ein Sieg und der reichte am Ende fĂŒr Platz Eins in der Gruppe. Man hofft das die Hauptrunde kein schwerer Gang wird fĂŒr die Spurs weil die Premier League ja momentan irgendwie stockt und da die Spielpraxis ein wenig fehlt. Aber davon geht man nicht aus wenn man schon eine sehr gute Qualifikation spielt. In der Hauptrunde ist man in Gruppe 8 zugelost worden und dort ist man zusammen mit AS Saint-Etienne, Lazio Rom und OFI Kreta. Das werden keine einfachen Spiele werden aber Tottenham wird fĂŒr diese bereit sein. Der Start fĂŒr die Spurs beginnt mit dem AuswĂ€rtsspiel in Griechenland bei OFI Kreta und dann geht es ins Heimspiel gegen den Französischen Vertreter Saint-Etienne. Man freut sich das es jetzt erst so richtig los geht und das es hoffentlich ein guter Start in die Hauptrunde fĂŒr Tottenham wird. Tottenham Hotspur FC (Michael K.)

28.07.2020 - Super Cup Finale in der CL
Die Erwartungshaltung in und um Huddersfield ist nach 2 Titelgewinnen natĂŒrlich gestiegen. Die Favoritenrolle liegt Huddersfield jedoch nicht so, als Underdog zeigte Wagners Team wesentlich bessere Leistungen. Wagner war nach der 4:0 Niederlage in Donetzk jedenfalls richtig sauer. Von auf der Hut sein war bei meinem Team nicht zu sehen, wir haben unseren Gegner förmlich zum Tore schießen eingeladen. Im 2. Spiel gegen Differdange wurde es kaum besser, nur mit MĂŒhe haben wir 1:0 gewonnen. So werden wir in den kommenden Spielen nichts. So weit will ich es jedoch nicht kommen lassen. In den beiden kommenden Spielen wird mein Team wieder das bekannte Gesicht zeigen. Das wird auch nötig sein, denn die nĂ€chsten beiden Spiele stehen unter besonderen Vorzeichen. Es treffen der EL Sieger FK Krasnodar und der CL Sieger Huddersfield Town aufeinander und tragen quasi das Super Cup Finale aus. Mal schauen, ob die beiden Spiele halten, was sie versprechen. Huddersfield Town FC (Wagner)

28.07.2020 - Der Kampf um Platz 2 hat jetzt schon begonnen
Dundee/Drama: Was fĂŒr ein schwieriger Auftakt fĂŒr den Kleinverein aus Schottland, Dundee FC. Das erste Spiel in der Gruppenphase der Europa League verlor man unglĂŒcklich in Griechenland bei Doxa Drama mit 0:1. Diese Niederlage hĂ€tte auf keinen Fall sein mĂŒssen. Spannender fĂŒr Dundee wurde es hingegen im ersten Heimspiel, wo man auf dem deutschen Club Meidericher SV traf. Ein Spiel, welches wirklich nur hoch und runter ging. Torchancen ohne Ende fĂŒr beide Teams. Da wundert es auch nicht, dass das Spiel am Ende mit einem knappen 5:4 fĂŒr Dundee ausging. Da Fenerbahçe Istanbul seine beiden Spiele zum Auftakt direkt gewinnen konnte, ist Platz 1 bereits jetzt schon sogut wie sicher weg, sodass man sich wahrscheinlich nur noch auf Platz 2 konzentrieren braucht, um eine Chance auf die KO-Runde zu haben. Dazu sind nun die beiden kommenden Spiele gegen Istanbul von verheerender Bedeutung fĂŒr den FC. Dundee FC (Marco1985)

14.05.2019 - Belchatow...mal wieder!
Unfassbar! Unglaublich! Der AJ Auxerre steht nach einer mĂ€rchenhaften Saison im Finale der Europa League. Nach zwei zermĂŒrbenden Spielen gegen die Londoner von West Ham United, immerhin mehrfacher FA- und League-Cup-Gewinner, steht der kleine AJA schließlich im Finale. Und dort wartet der polnische Vertreter aus Belchatow, mit dem man sich bereits in der Quali-Gruppe 2 duellierte. Damaliges Ergebnis nach Hin- und RĂŒckspiel - ein gerechtes 3:3. Ein Unentschieden wird es nun nicht geben und an der Yonne ist man gewarnt von den Psychospielchen des "Captain". "Wir haben uns die letzten Runden ganz genau angeschaut und so tief, wie in den letzten Pressekonferenzen, kann man in Polen gar nicht stapeln. Am Ende hat es dann doch immer gereicht. Das ist natĂŒrlich Ă€ußerst clever und verdient den höchsten Respekt. Doch wir werden voll motiviert in das Spiel gehen und uns nicht auf Psycho-Elfmeter-Spielchen einlassen. Wir wollen nach 90 Minuten gewinnen", so Trainer KoRnfr34k. Mit Bedauern nahm man die Aussage auf, dass man im Falle eines AJA-Sieges nicht gratulieren wolle. "Siegerchampus schmeckt doch immer am Besten und Herr Captain hĂ€tte sicherlich ein GlĂ€schen abbekommen", schmunzelte der Trainer weiter. Also auf ein faires Match. AJ Auxerre (KoRnfr34k)

 
Design by Moogly, Script by Weltraumratte © 2006 for torrausch.net