Header - Left
Header - Right
WETTBEWERBE
Champions League
  Qualifikation
  Hauptrunde
  KO-Runde
Europa League
  Qualifikation
  Play Off's
  Hauptrunde
  Finalrunde
Teilnehmer
Zugabgabe
Zeitung
Redaktion
ORGANISATION
Termine
Regeln
FAQs
Ligabetrieb
STATISTIK
5-Jahreswertung
Hall of Fame
Archiv


PORTAL ANMELDUNG FORUM KONTAKT ADMIN
Sie befinden sich hier: EC -  Uefa-zeitung



Step by step
 
Es ist schier unglaublich, was derzeit in Kerkrade abläuft! Erst blieb man dort mehrere Saisons hintereinander (fast) titellos - in 5 Saisons gab es lediglich einen Pokalsieg zu bestaunen, sonst nur Vize-Titel oder schlimmeres - und jetzt konnte nicht nur der heimische Pokalsieg wiederholt werden, sondern man steht auch in der Meisterschaft und im EC blendend da. Ein Triple ist somit nicht ausgeschlossen!
Und wir werden natürlich auch weiterhin alles dafür tun, um diese Riesenchance nicht (wieder) zu versemmeln. Denn mit Finalniederlagen bin ich in der EuropaLeague ja schon mehr als versorgt. Lediglich ein Sieg gelang hier bisher, sodass es höchste Zeit wird zu beweisen, dass dieser nicht nur eine Eintagsfliege war.
Doch über all diese Philosophiereien sollte man auch das naheliegende Ziel nicht aus den Augen verlieren. Denn zunächst muss noch das Halbfinale gegen Wattenscheid gespielt - und gewonnen - werden! Schließlich haben alle, die sich durch die KO-Runde bis hierhin durchkämpfen konnten (und dabei auch nicht völlig verausgabt haben), bewiesen, dass der Biss und die Qualität zu ganz großen Erfolgen da ist!
 
Roda Kerkrade (sir 007mini) 11.12.2019 (16:09)
Artikel wird honoriert  (175 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Viertelfinale
 
Unglaublich!!! Der SVB ist im Viertelfinale. Das hätte niemand gedacht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten trumpfte ein Mann im Sturm ganz groß auf. Er erzielte gleich zwei wichtige Tore die zur Entscheidung bei trugen. Jetzt steht der SVB im Viertelfinale und kann jetzt noch weiter kommen. Der Trainer sagte nach dem Spiel. Wenn man jetzt so weit gekommen ist, kann man jetzt alles schaffen. Da braucht man nicht mehr viel Training, sondern mehr Pausen. Es wird auf jeden Fall sehr spannend. Mal sehen was des SVB noch alles probiert. In der Liga sind sie leider nur sechster worden, der nächstes Jahr nicht für eine Teilnahme im Pokal berechtigt ist. Da muss man jetzt den Pokal einfach gewinnen, um nächstes Jahr wieder dabei sein zu können.
 
SV Babelsberg 03 (keim08) 10.12.2019 (11:36)
Artikel wird honoriert  (123 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Viertelfinale schon ein Erfolg !
 
Amkar Perm hat in der Euro League das Viertelfinale erreicht und ist Stand heute sehr zufrieden damit.Der nun letzte russische Vertreter in Europa kam aufgrund der Auswärtstoreregel gegen Salzburg eine Runde weiter.Ob es jetzt noch einmal in die nächste Runde geht, wird wohl auch etwas tagesformabhängig sein. Denn Favorit ist man nun nicht unbedingt.Der Trainer von Perm sagte: " Eigentlich freue ich mich auch über den Erfolg auf Europas Bühne, aber auch in der heimischen russischen Liga geht die Meisterschaft in die entscheidende Phase und wir mischen sehr gut mit um den Meistertitel. Die Spiele passen mir nun nicht gerade in die Vorbereitung auf den Ligaschlussspurt rein." Auf jeden Fall kommen jetzt entscheidende Wochen auf Amkar Perm zu und in ein paar Tagen sind wir schlauer, wie Perm diese Doppelbelastung weggesteckt hat.
 
Amkar Perm (Netsrac) 10.12.2019 (02:28)
Artikel wird honoriert  (131 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Einer geht noch...
 
In Wattenscheid steht alles Kopf...Fahnen hängen an den Häusern, Pokale aus Pappe hängen in den Fenstern....In Wattenscheid ist man voll auf dem Europa-Trip...Hat es die SG 09 doch tatsächlich eine Runde weiter geschafft. Nun träumen alle schon davon, den Pokal zu uns zu holen.
Aber Trainer Toto bringt mit seiner Rede alle Überflieger wieder zurück auf den Teppich: "Natürlich bin ich auch stolz und überglücklick über unseren Erfolg in der Europa-League, aber man sollte doch realistisch bleiben. Bis ins Viertelfinale zu kommen ist schon toll und wenn meine Jungs so weiterspielen, wie momentan, dann könnten wir es auch tatsächlich ins Halbfinale schaffen, aber ich denke, dass dort für uns die Reise endet. Zuviel Kraft hat uns der Weg bis hierher gekostet. Aber wer weiß, vielleicht hält Fortuna ja Ihre Hand über uns...."
Das Viertelfinal wird morgen ausgetragen und als Gegner wartet Lazio Rom. Zuerst geht die Reise nach Italien, ehe auf heimischen Boden das Rückspiel stattfindet. Auch für Rom war es ein kraftraubender Weg hierher und die Chancen auf ein Weiterkommen stehen gut, aber trotzdem sollte man auf Nummer sicher gehen und nichts riskieren.
Wie immer wünschen wir allen verbliebenen Mannschaften viel Erfolg!
 
SG Wattenscheid 09 (Toto) 09.12.2019 (18:14)
Artikel wird honoriert  (193 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Eureka!
 
Auch das Achtelfinale konnte am Enfe sogar recht souverän gemeistert werdrn. Die Grundlage für den Einzug ins Viertelfinale wurde dabei sicherlich bereits im Hinspiel gelegt, das mit 5:1 gewonnen wurde. Doch im Rückspiel in der Türkei gab der Gegner nochmal alles, beim Stand von 0:4 wäre Roda raus gewesen. Zum Glück für die Holländer machte der türkische Torwart dann aber den entscheidenden Fehler, sodass man das wichtige Auswärtstor doch noch erzielen konnte.
Im Viertelfinale trifft man jetzt auf Lausanne aus der Schweiz. Ein Duell, in dem man erneut alles geben muss, um nicht das ersehnte Ziel - den zweiten EL- Triumph - nicht vorzeitig ad acta legen zu müssen. Somit werden wir auch diesmal wieder Sondertrainingseinheiten abhalten, selbst wenn mache in der Voweihnachtszeit vielleicht besseres mit ihrer Zeit vorhaben könnten. Denn das Ziel ist klar!
 
Roda Kerkrade (Sir 007mini) 07.12.2019 (08:47)
Artikel wird honoriert  (135 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Immer weiter
 
London, East End. Da wirste doch verrückt. Beide Spiele gegen Doxa Drama endeten 3:3, auch die Verlängerung brachte keinen Sieger hervor. Im Elfmeterschießen im heimischen Upton Park behielten die Hammers aber die Nerven und setzten sich mit 5:4 durch. "Ein unglaublicher Abend, in der Tat. Verrückt.", so ein sehr emotionaler Davis nach dem Viertelfinaleeinzug.

Dort trifft man nun auf Amkar Perm. "Nun ja, die Auswärtsreise in den winterlichen Ural wird sicher kein Spaziergang sein. Aber auch das werdn wir meistern", so Davis nach der Auslosung. Glaubt man den Buchmachern, so gelten die Hammers als Favorit, doch entschieden wird das Spiel bekanntlich auf dem Platz. Es kann eine schöne EC-Saison werden. leider wäre die Finalteilnahme das höchste der Gefühle, den Titel wird wohl der Euro-Gigant mini wieder einstreichen..
 
West Ham United FC (Joe Davis) 06.12.2019 (17:04)
Artikel wird honoriert  (129 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Lang Lebe Korea
 
Noch am Wochenende liess sich Trainer Vetinari mit der Goldmedallie feiern. Auf der drei Schluchten Streif, beim Samsung Supidupi Cup der Süd südlichen Kombination sprang er von der MittelGrossschanze und traf gleich auf Anhieb fünf mal ins schwarze. AUS DEM LIEGEN! Trotz versaubeüteltem Telemark, (Gewähr nur in viertel vor sieben Stellung) war ihm so der Sieg mit sensationellen, dreihunderachtundsechszig komma fünf Metern, natürlich kaum noch zu nehmen. Weit abgeschlagen auf Rang zwei ärgerte sich, aber gratulierte fair, der Lokalmatador Ösi Österös. Bronze ging an den Süd-Koreaner Detlef Bierbrezel. Auf der anschliessenden Ärenrunde Bern, Berlin, Bukarest, liess sich Vetinari nicht lumpen und gab den jubelnden Fans ein Freibier nach dem anderen aus. Abends dann das traditionell Eisbären essen. Hmmm, das war was.
Ach ja. Ach ja, Fussball is ja auch noch...!
 
Korea Republik (Vetinari) 06.12.2019 (07:49)
Artikel wird honoriert  (130 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Nicht schon wieder die Italiener!
 
Gefreut hat man sich im Lager von Cracovia Kraków, als das denkbar knappe Weiterkommen gegen die Insulaner aus Las Palmas feststand.
Die Hände vor den Kopf schlug man sich jedoch, als man den Gegner hörte: LAZIO ROM!
Ausgerechnet die letzte verbliebene italienische Mannschaft sollte es also sein, nachdem ein anderes italienisches Team (Juventus Turin) erst mit seinem NMR dafür gesorgt hatte, dass man "nur" in der Europa League spielen darf. So ganz verziehen hat Coach Greco diesen "Move" den sonst so geschätzten Italienern noch nicht. Trotzdem will er versuchen, sich von diesen Gedanken frei zu machen und sich ganz auf sein Spiel zu konzentrieren. "Wir hoffen natürlich sehr, dass Lazio mit einer vernünftigen Taktik antritt und nicht die Brechstange rausholt", so der Coach der Rot-Weißen auf der abschließenden PK. Am Ende liegt es aber an den Polen selbst, ob es weitergeht oder nicht.
 
Cracovia Kraków (El_Greco) 05.12.2019 (23:48)
Artikel wird honoriert  (145 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Noch dabei
 
Doch etwas überrascht war man beim Toulouse FC, als man unerwarteter Weise gegen Vasas Budapest zwei so gute Spiele hinlegen konnte. Zwar verlor Toulouse auswärts, aber mit 3:4 nur knapp. Daheim gab es dann einen recht klaren 7:1 Erfolg, womit Toulouse FC nun im Achtelfinale der Europa League sdteht und dort auf SV Babelsberg 03 treffen wird. Etwas erstaunt war man bei Toulouse aber darüber, dass man nun die einzigste Mannschaft aus Frankreich ist, die international noch aktiv ist. In der Champions League Hauptrunde kam nur AS Saint-Etienne weiter, war aber nur noch in der Europa League dabei und schied im Spiel gegen SK Bischofshofen aus. Zwei andere Teams aus Frankreich, FC Nantes Atlantique und AC Ajaccio, schieden ebenfalls in der Hauptrunde der Europa League aus. Also bleibt es nun an der Mannschaft Coach de Chabernack zu zeigen, dass Frankreich über Vereine verfügt, die international sich noch behaupten können.
 
Toulouse FC (Chevalier de Chabernack) 05.12.2019 (19:30)
Artikel wird honoriert  (149 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Hui
 
Nach dem Glanz gegen Real, wo man heroisch und überraschend souverän die Oberhand behalten hat, geht es nun als nächste Herausforderung in den russischen Winter. Ja, es gäbe wahrlich angenehmere Destinationen um die nächste EC-Runde zu bestreiten, aber was solls. Endlich mal wieder ein Gegner auf Augenhöhe, im Vergleich zu den abgehobenen Madrilenen, die so weit über uns waren, dass sie im Endeffekt gar nicht mitgekriegt haben wie wir ihnen den Boden unter den Füßen weggegraben haben. Im Endeffekt hätten wir jedoch ein bisschen TK sparen sollen, denn nun wird es gegen Amkar Perm extrem spannend, da es nun ums sprichwörtliche "Eitzerl" geht. Für alle Nicht-Österreicher: Das "Eitzerl" ist das letzte Quäntchen (Glück), welches in solchen Partien den Unterschied ausmacht. Ein Aufstieg ohne Chanchen auf den Pokalsieg wäre jedoch sinnlos, wir werden also einen kontrollierten Angriff starten.
 
SV Austria Salzburg (Jack Jackson) 04.12.2019 (23:33)
Artikel wird honoriert  (139 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Noch eine Runde...
 
Die SG Wattenscheid 09 hat es tatsächlich noch eine Runde weiter geschafft.Diese Finalrunde hatte es in sich und sollte zu einem echten Krimi werden. Das Heimspiel gegen Roter Stern konnte Wattenscheid mit 6:2 gewinnen. Danach dachten alle schon, dass das ganze kein Problem werden sollte und wir den Sack einfach zu machen.
Denkst....Da hatten einige aber die Rechnung ohne BalkanDamjan gemacht, der mit einer völlig überraschenden Taktik auflief und die Wattenscheider ordentlich im Regen stehen ließ. Schnell lag die SG mit 4:0 hinten und war vergeblich bemüht diesen Rückstand wieder aufzuholen. Dies sollte sich zum Glück nach der Pause ändern. Durch die Einwechslung eines Eigengewächses aus der Jugend kam richtig frischer Wind in die Partie. Wattenscheid konnte binnen 12 Minuten zu einem 3:4 aufschließen. Dann aber kam Belgrad wieder zum Zug. Kurz vor Abpfiff stand es 3:7 für Belgrad. Ergebnis halten, oder noch mal auf Angriff schalten, das war die große Frage. Toto riskierte alles, warf alles nach vorne und in der 89. Minuten fiel dann noch das 4:7. Damit steht Wattenscheid nun im Achtelfinale und trifft dort auf FK Austria Wien. Das sollte ebenso ein spannendes Spiel werden. Wir wünschen wie immer allen verbliebenen Mannschaften viel Erfolg!
 
SG Wattenscheid 09 (Toto) 04.12.2019 (18:05)
Artikel wird honoriert  (198 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Denkbar knapp
 
London, East End. Denkbar knapp, am Ende aber nicht unverdient setzte sich West Ham in der ersten K.O Runde der Europa League gegen die Spanier von Atletico Madrid durch. Am Ende schoss man ein Auswärtstor mehr und steht nun im Achtelfinale. Dort geht es gegen Doxa Drama, die sich ihrerseits gegen den Randers FC durchsetzen konnten. "Well, das wird mal wieder eine harte Nuss. Jeder, der schon so relativ weit kommt, hat was drauf. Das trifft mit Sicherheit auch auf unseren Gegner zu", so Davis nach der Auslosung. Die Chancen sind 50:50 verteilt, ein Favorit ist nicht auszumachen. Es wird abzuwarten sein, ob der Gegner auf Krawall aus ist oder doch das große Ziel im Auge behält. Wir müssen taktieren. Ein wenig Zeit ist noch...
 
West Ham United FC (Joe Davis) 04.12.2019 (16:26)
Artikel wird honoriert  (126 Wörter, 0,4 TK Bonus)
 


Seite [ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ]
 
Design by Moogly, Script by Weltraumratte © 2006 for torrausch.net