Header - Left
Header - Right
WETTBEWERBE
Champions League
  Qualifikation
  Hauptrunde
  KO-Runde
Europa League
  Qualifikation
  Play Off's
  Hauptrunde
  Finalrunde
ORGANISATION
Termine
Regeln
FAQs
Ligabetrieb
STATISTIK
5-Jahreswertung
Hall of Fame
Archiv


PORTAL ANMELDUNG FORUM KONTAKT ADMIN
Sie befinden sich hier: EC -  Startseite EC
Willkommen im EuropapokalAktuelles
Die Saison 2019-2 ist online!

Es ist vollbracht !
Die Saison 2019-2 ist endlich online !
Auf eine tolle knackige Saison !

Gruß Thies & Topse
ZAT Termine
  ZAT #11 (8 Uhr)    27.08.2019 
  Europa League     Achtelfinale  
  CL-Qualifikation     -  
  Champions League     Achtelfinale  
Infos aus den CupsDie internationale Presse
19.06.2019 - Portugal in Europa

Letzte Saison lief eigentlich nicht optimal für die Portugiesen, doch es gab eine gewaltige Ausnahme. Brute Force mit dem FC Porto
hielt bis zum Schluss die Fahne für Portugal in der Champions League hoch und konnte bis ins Finale einziehen. Dort reichte es leider nicht
zum Titel, doch vielleicht klappt es ja in diesem Jahr. 3 Teams steigen schon in dieser äußerst frühen Phase ein, nur gut das wir in
der Liga schon ein paar Spiele absolviert haben, wir sind also warm gespielt. Dies sollte sich auch heute zeigen.

Champions League:
Academica Coimbra musste im letzten Jahr eine Menge Lehrgeld zahlen. In diesem Jahr soll das besser werden. Zwar ist der Start in der Liga
mächtig in die Hose gegangen und man steht nach 5 ZAT sogar auf dem letzten Platz, doch in der CL lief es besser. In Schottland setzte man
gleich ein Ausrufezeichen und gewann mit 5:2 gegen Dundee FC. Zu Hause konnte man ein knappen 1:0 gegen Bukarest über die Zeit retten, somit
perfekter Start mit 6 Punkten und Platz 1.

Europa League:
Gruppe 2:
Auch für Braga lief es letzte Saison nicht sonderlich gut. Zwar war es knapp, doch am Ende stand das Ausscheiden leider recht früh in der
EL fest. Nun startet man in der 1. Qualirunde und hat doch einige Knaller vor der Brust. Der Start verlief äußerst unaufgeregt. 3:0 zu
Hause gegen Le Mans und 0:1 in Zagreb. Zabrze holte einen NMR in dieser Runde und auch Shelbourne steht im Moment noch hinter Braga. Platz 3
ist eine solide Ausgangsposition für die nächsten Spiele.

Gruppe 5:
Donaldduck ist neu bei Moreirense und ich denke die EL Teilnahme war auch ein Argument um in Portugal anzufangen. Bisher macht er seinen
Job in Portugal mehr als ordentlich und auch in der El lief es gut. Gegen Bilbao gelang gleich ein 1:0 Heimsieg und bei den Dosen aus
Salzburg gab es lediglich eine 0-1 Niederlage. Somit 3 Punkte, 1-1 Tore und Platz 3. Auch diese Ausgangssituations sieht sehr ordentlich aus.

23.04.2017 - Europäische Wettbewerbe suchen ihre Sieger!

Am 25.04. ist es wieder so weit, Champions League und Europapokal suchen wieder ihre Sieger. Während es in der Königsklasse mit FK Krasnodar und Legia Warschau zu einem echten Ostknaller kommt, streiten sich eine Klasse tiefer Rayo Vallecano und der KV Oostende um die begehrte Trophäe. In beiden Spielen gibt es keine Favoriten, so das die Spannung deutlich fühlbar ist.

Aus der Pressewelt

Mit letzter Kraft das Finale erreicht / KV Oostende (Doc Dre)

Das Halbfinale - ein Kraftakt sondergleichen war es. In unnachahmlicher Weise erkämpfte sich der KVO mit einem 0:0 auf Kreta eine gute, wenn auch keinesfalls beruhigende Ausgangslage für das Rückspiel in Belgien.

Zum Rückspiel war dann alles dabei. Volle Hütte, super Stimmung, eine wahnsinnige Choreographie über das gesamte Stadion und eine bis in die letzten Haarspitzen motivierte Mannschaft. Aber schwer war es.

Angriff um Angriff wurde gefahren ohne jedoch die letzte Kontrolle in der eigenen Abwehr zu verlieren. Und so muste man sich bis etwa 10 Minuten vor Schluss gedulden, bis das erlösende 1:0 für den KVO fiel. Totale Ekstase auf den Rängen, Jubelstürme auf den Platz, Pyroeinsatz - alles das, was der gemeine Fussballfan sehen will, die Vereinsverantwortlichen une die UEFA aber gerne verurteilen.

Die letzten 10 Minuten plus Nachspielzeit hatten es dann aber noch einmal in sich. Plötzlich bekamen die Griechen Beine und spielten "Alles oder nichts". Zwei Großchancen, einmal davon ein Freistoss an die Latte sprangen für sie raus, doch am Ende hatte der KVO vollkommen erschöpft das Glück des Tüchtigen. Der Einzug ins Finale wurde perfekt gemacht, der größte Erfolg der Vereinsgeschichte wurde damit erreicht.

"Wahnsinn. Ich freue mich riesig für Verein, Mannschaft und Fans. Wir sind zwar platt, aber mit dieser kämferischen und mentalen Leistung traue ich uns auch im Finale etwas zu.", kommentierte der Trainer gelöst das Geschehen.

Im Angebot

Wer bereits in kürze sich mit den Besten Europas messen will, KAA Gent, FC Sevilla, Lech Poznan oder ZSKA Moskau warten auf neue Trainer die Geschichte schreiben wollen!

08.11.2015 - Start der Hauptrunde

Die Rakete der europäischen Wettbewerbe hat nun ihre nächste Stufe gezündet, Herzlich Willkommen in der Hauptrunde. Und bereits nach zwei Spielen gibt es die ersten Überraschungen über die ich heute mit einem Gast Dennis Bergkamp reden möchte.

Johan de Wilde: Hallo Dennis, freut man sich als Niederländer heut zu Tage noch auf die europäischen Wettbewerbe?

Dennis Bergkamp: Natürlich den wir Niederländer sind weiterhin eine Fußballnation, das ändert sich auch nicht anhand der 5-Jahreswertung auf die du sicherlich anspielen möchtest.

Johan de Wilde: Sind drei Teams in der Hauptrunde ein guter Wert?

Dennis Bergkamp: Es geht besser aber zwei Halbfinals mit niederländischer Beteiligung sind ja noch drin.

Johan de Wilde: Na dann drücken wir mal die Daumen und werfen zuerst den Blick auf die Champions League. Gab es für dich bereits große Überraschungen?

Dennis Bergkamp: Mit welchem Speed die Champios League in die Hauptrunde gestartet ist hat mich schon überrascht. Es ist ja nichts neues das bereits am ersten Spieltag auswärts gepunktet wird aber hier waren es in acht Gruppen fünf Teams.

Johan de Wilde: …und es war auch eine interessante Mischung oder?

Dennis Bergkamp: Stimmt und wenn du Teams wie Boleslav oder Marseile siehst, mit welcher Leichtigkeit sie ihre Dreier eingefahren haben, überrasch das schon.

Johan de Wilde: Es sind auch viele bekannte Teams auf den hinteren Rängen oder?

Dennis Bergkamp: Ja aber hier ist noch nichts Dramatisches dabei, noch steht allen 32 Teams die Tür offen!

Johan de Wilde: Ein Blick auf die Europa League und die niederländischen Teams sagt…

Dennis Bergkamp:..das Feyenoord noch zulegen muss, sonst aber alles im Lot ist.

Johan de Wilde: Ach hier die Frage nach den Überraschungen?

Dennis Bergkamp: St.Patricks Atletics oder Dinamo Bukarest vielleicht. Doch hier ist man noch sehr viel dichter dran oder spielt noch nicht alle Karten aus.

Johan de Wilde: Also erwartest du hier eine Steigerung?

Dennis Bergkamp: In der Europa League auf jeden Fall und in der Champions League bin ich gespannt ob sie das Niveau halten können oder ob die Spannung abnimmt. Doch es sind ja noch ein paar Spiele um hier alles richtig zu stellen!

08.11.2015 - Start der Hauptrunde

Die Rakete der europäischen Wettbewerbe hat nun ihre nächste Stufe gezündet, Herzlich Willkommen in der Hauptrunde. Und bereits nach zwei Spielen gibt es die ersten Überraschungen über die ich heute mit einem Gast Dennis Bergkamp reden möchte.

Johan de Wilde: Hallo Dennis, freut man sich als Niederländer heut zu Tage noch auf die europäischen Wettbewerbe?

Dennis Bergkamp: Natürlich den wir Niederländer sind weiterhin eine Fußballnation, das ändert sich auch nicht anhand der 5-Jahreswertung auf die du sicherlich anspielen möchtest.

Johan de Wilde: Sind drei Teams in der Hauptrunde ein guter Wert?

Dennis Bergkamp: Es geht besser aber zwei Halbfinals mit niederländischer Beteiligung sind ja noch drin.

Johan de Wilde: Na dann drücken wir mal die Daumen und werfen zuerst den Blick auf die Champions League. Gab es für dich bereits große Überraschungen?

Dennis Bergkamp: Mit welchem Speed die Champios League in die Hauptrunde gestartet ist hat mich schon überrascht. Es ist ja nichts neues das bereits am ersten Spieltag auswärts gepunktet wird aber hier waren es in acht Gruppen fünf Teams.

Johan de Wilde: …und es war auch eine interessante Mischung oder?

Dennis Bergkamp: Stimmt und wenn du Teams wie Boleslav oder Marseile siehst, mit welcher Leichtigkeit sie ihre Dreier eingefahren haben, überrasch das schon.

Johan de Wilde: Es sind auch viele bekannte Teams auf den hinteren Rängen oder?

Dennis Bergkamp: Ja aber hier ist noch nichts Dramatisches dabei, noch steht allen 32 Teams die Tür offen!

Johan de Wilde: Ein Blick auf die Europa League und die niederländischen Teams sagt…

Dennis Bergkamp:..das Feyenoord noch zulegen muss, sonst aber alles im Lot ist.

Johan de Wilde: Ach hier die Frage nach den Überraschungen?

Dennis Bergkamp: St.Patricks Atletics oder Dinamo Bukarest vielleicht. Doch hier ist man noch sehr viel dichter dran oder spielt noch nicht alle Karten aus.

Johan de Wilde: Also erwartest du hier eine Steigerung?

Dennis Bergkamp: In der Europa League auf jeden Fall und in der Champions League bin ich gespannt ob sie das Niveau halten können oder ob die Spannung abnimmt. Doch es sind ja noch ein paar Spiele um hier alles richtig zu stellen!

14.05.2019 - Belchatow...mal wieder!
Unfassbar! Unglaublich! Der AJ Auxerre steht nach einer märchenhaften Saison im Finale der Europa League. Nach zwei zermürbenden Spielen gegen die Londoner von West Ham United, immerhin mehrfacher FA- und League-Cup-Gewinner, steht der kleine AJA schließlich im Finale. Und dort wartet der polnische Vertreter aus Belchatow, mit dem man sich bereits in der Quali-Gruppe 2 duellierte. Damaliges Ergebnis nach Hin- und Rückspiel - ein gerechtes 3:3. Ein Unentschieden wird es nun nicht geben und an der Yonne ist man gewarnt von den Psychospielchen des "Captain". "Wir haben uns die letzten Runden ganz genau angeschaut und so tief, wie in den letzten Pressekonferenzen, kann man in Polen gar nicht stapeln. Am Ende hat es dann doch immer gereicht. Das ist natürlich äußerst clever und verdient den höchsten Respekt. Doch wir werden voll motiviert in das Spiel gehen und uns nicht auf Psycho-Elfmeter-Spielchen einlassen. Wir wollen nach 90 Minuten gewinnen", so Trainer KoRnfr34k. Mit Bedauern nahm man die Aussage auf, dass man im Falle eines AJA-Sieges nicht gratulieren wolle. "Siegerchampus schmeckt doch immer am Besten und Herr Captain hätte sicherlich ein Gläschen abbekommen", schmunzelte der Trainer weiter. Also auf ein faires Match. AJ Auxerre (KoRnfr34k)

14.05.2019 - Von der Quali bis ins Finale! Zweiter ist doch auch OK!
Noch ein Elfmeterschießen im Finale?! Leider glaubt niemand mehr daran! Auch der letzte Hardcore Fan! Trozdem Wahnsinn was in wenigen Tagen passiert ist! Wahnsinn!!! PGE GKS Belchatów steht im Finale!!! Unglaublich!!! Was war das für eine Spiel! Erst dreht Liverpool ein 0:3, dann zieht Tottenham in letzter Sekunde ins Champions-League Finale ein und nun WIR! Eigentlich ein ungefährdeter Sieg für US Avellion 1912, so dachten alle! "Auch wir, hätten damit nicht mehr gerechnet! Alle waren noch blau vom Vortag und dennoch... mir fehlen die Worte!" Das Hinspiel konnten wir mit 1:0 gewinnen. Es war ein Kampf mit dem Glücklicheren Ende für uns. Und dann das Rückspiel im eigenen Stadion! Alles wurde hinten dicht gemacht. Und... es hat funktioniert! Am Ende stand es 0:1 für Avellion. Dies führte zwangsläufig ins Elfmeterschießen! Noch mal geputscht vom Hype bewiesen unsere Jungs ihre Treffsicherheit. Selbst unser Torhüter konnte 2 parieren sodass unser Fünter Schütze Paweł Kubica nicht mehr antreten brauchte! "Das Finale werden wir noch beschreiten. Zweiter Sieger ist doch auch was schönes! Nun aber erstmal Feiern und bis zum Spiel. Die versprochen Feier mit unseren Fans, die eine wunderschöne Reise durch Europa genießen durften, wird vorverlägt und dauert bis zum Finale und darüber hinaus! Dies werden wir uns einiges Kosten lassen und ist uns für die Fans auch viel Wert. Danke an unserem 12 Mann! So jetzt aber Schluss mit der Pressekonferenz! Ich muss mich auf der Feier sehen lassen." "Vorab schonmal herzlichen Glückwunsch an AJ Auxerre, leider werde ich nicht in der Lage sein dem Sieger im Finale zu gratulieren aufgrund der Tagelangen Party in Belchatów!" Auch wir verabschieden uns im Namen der Redaktion. Und hoffen auf ein Elfmeterschießen, dies ist jedoch so gut wie unmöglich! Letzter Tipp der Redaktion 2:0 für Avellion. Ihre Internationale Zeitung Belchatów PGE GKS Belchatów (Captain)

14.05.2019 - Sieglos ins Finale
Am Ende war es jedem in Sandefjord - ach was, in ganz Norwegen - egal, dass man es in 2 Spielen gegen Ipswich zu keinem Sieg geschafft hatte. Denn am Ende konnte man nach hartem Kampf den Einzug in das erste Champions League Finale der Vereinsgeschichte schaffen. Im Hinspiel konnte man beiden Mannschaften die Nervosität richtig anmerken. So richtig viel wollte keiner riskieren. In der 2. Halbzeit hatten sich die Gastgeber aus Sandefjord dann das Herz genommen und etwas mehr in die Offensive investiert, allerdings wurde man am Ende nicht belohnt und so pfiff der Schiedsrichter das Hinspiel mit 0:0 ab. Eines war klar, im Rückspiel muss man etwas mehr in die Offensive investieren. Doch der Start in Ipswich sah erstmal ganz anders aus. Die Hausherren kamen mit voller Wucht aus der Kabine und konnten bereits nach 16 Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Sandefjord kam in der kompletten ersten Halbzeit nicht so richtig ins Spiel. Doch zum Glück hatte sich Ipswich in der Mitte der 2. Halbzeit so ein bisschen auf dem 1:0 ausgeruht. So konnten die Norweger immer mehr Akzente in der Offensive setzen. Am Ende brauchte es allerdings einen Freistoß, den die Norweger in der 77. Minute direkt zum 1:1 verwandeln konnten. Auf einmal kam Ipswich dann nochmal, aber die Abwehr Sandefords hielt dem Andrang stand. Als der Schiedsrichter das Spiel mit 1:1 abpfiff kannte die Freude bei den Gästen keine Grenzen. Das kleine norwegische Städtchen steht im CL Finale und trifft dort in echter Asterix & Obelix Manier auf den großen FC Porto. Sandefjord Fotball (Wishmaster)

08.11.2015 - Jenseits des Erfolgs
So manches hatte man sich in den eisernen Entscheidungsetagen wohl einfacher vorgestellt. Weder eine kühn berechnete Verteidigung gegen den rumänischen Wolfsklub Dinamo Bukarest noch das furiose Sturmlaufen gegen den österreichischen Vertreter aus Allerheiligen zeitigte wirklich Erfolg. Niederschlagen trollten sich Mannschaft und Übungsleiter vom Platz und überließen den gierigen Medien die Kommentierung des Geschehenen. So rühmte sich Bukarest eines "knappen, aber verdienten" Erfolgs und schielte mit hämischen Wolfsaugen auf den zerstörten Rasen in der Alten Försterei. Ungewiss ist mit diesem Start auch das fest anvisierte Weiterkommen, diese aus eigener Kraft zu schaffen dadurch wohl unmöglich. So bleibt dem 1. FC Union Berlin nur noch die Spiele gegen Belenenses zufriedenstellend über die Bühne zu bringen und auf – durchaus im Bereich des Möglichen liegende – Fehler der übrigen Gruppengegner zu hoffen... 1.FC Union Berlin (Hamsun)

 
Design by Moogly, Script by Weltraumratte © 2006 for torrausch.net